top of page
Suche

Was ist eigentlich diese "Work"?



Seit mehr als 10 Jahren praktiziere ich nun The Work (von Byron Katie) an. Trotzdem strauchle ich noch immer, wenn mich jemand fragt, was das genau sei.


Wenn ich sage, dass du mit The Work das Leid in dir beenden und frei werden kannst, dann kann ich sehe, wie bei vielen sofort das Wort SEKTE in roten Lettern vor ihren Augen aufblinkt.


Wenn ich sage, dass The Work eine Methode ist, mit der du deine Gedanken hinterfragen kannst, dann denken viele sofort an GEHIRNWÄSCHE und man erntet mitleidige Blicke.


Wenn ich sage, dass The Work helfen kann zu sich selbst zu finden und mehr Selbstliebe zu erfahren, dann wird man wiederum schnell in die ESOTERIK-Schublade gesteckt.


Und wenn ich sage, dass The Work einfach nur eine Selbstbefragungstechnik ist (auf Englisch "self-inquiry"), dann klingt das so langweilig, dass überhaupt nicht weiter nachgefragt wird.


Das Ding ist: The Work ist eine Erfahrung, ein Prozess. Und ist daher schwer in Worte zu fassen. Schwer, für den Verstand begreifbar zu machen, der alles immer gern schön in Kategorien einordnen möchte. Und The Work passt in keine Kategorie. Weil sie nicht starr ist. Für jeden anders ist. Weil sie immer anders erlebt wird.


Manchmal bringt sie mir Frieden, manchmal Klarheit, manchmal mehr Gelassenheit, Entspannung. Manchmal fühle ich mich unglaublich befreit von einer Last. Der Last meiner hinderlichen Glaubenssätze. Manchmal bin ich nach einer Work aber auch aufgewühlter als vorher, denn ich habe während des Prozesses ein zugrundeliegendes, tieferes Muster erkannt, von dem ich nun bemerke, dass es mich schon mein ganzes Leben lang blockiert und aufhält - und das zu erkennen kann zunächst einmal sehr unangenehm sein. Will erst einmal verdaut werden.


Und manchmal passiert nach einer Work wiederum….

nichts. Und erst ein paar Stunden oder Tage später habe ich eine Mega-Einsicht, die mich total happy macht.


Das Wichtigste allerdings: The Work lädt dich zu Fragen ein, aber sie gibt dir nie die Antworten vor. Die Antworten entdeckst du in der Stille in dir selbst. Sie hilft dir zu entdecken, was schon an Lösungen in dir vorhanden ist. Die Prämisse der Work ist, dass jeder Mensch weise ist und die Antworten bereits in sich trägt. Die Antworten, die wir durch unsere Prägungen und Programme mit unserem Alltagsbewusstsein nicht finden können und erst entdecken, wenn wir tief in uns selbst hineintauchen.


Wenn dir der letzte Absatz schon wieder zu spirituell war:

Es gibt inzwischen auch schon einige wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit von The Work belegen. Du findest sie, wenn du nach „Inquiry-Based Stress Reduction“ oder „IBSR“ suchst. Festgestellt wurden u.a.: eine Steigerung des Wohlbefindens und des Glücksgefühls, eine Zunahme der Zufriedenheit, eine Förderung der seelischen Gesundheit, eine Verminderung depressiver Verstimmungen und eine Abnahme von Ängsten. Und so vieles mehr.


The Work - das sind 4 Fragen und 3 Umkehrungen!

Und wenn du mich das nächste Mal fragst, was The Work eigentlich ist, werde ich wahrscheinlich wieder nur rumstottern.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page